• de
  • en

Impressum

PUBLISHER / KONTAKT

MHL-Law Rechtsanwaltsgesellschaft mbh
Fürstenrieder Straße 5
D-80687 München

Sitz: München
Registergericht München, HRB 237132
Geschäftsführer: Markus Hans Ludwig
USt-ID-Nr: DE815731195

+49 (0)89 – 552 797 770 (Phone)
+49 (0)89 – 552 797 780 (Fax)
www.mhl-law.de (Internet)
info@mhl-law.de (Email)

ZULASSUNG / AUFSICHTSBEHÖRDEN

Herr Markus Ludwig ist als Rechtsanwalt in der Bundesrepublik Deutschland zugelassen und Mitglied der Rechtsanwaltskammer München, Tal 33, 80331 München. Soweit nichts anderes vermerkt ist, gilt dies auch für alle anderen bei der Kanzlei beschäftigten Rechtsanwälte, die der Rechtsanwaltskammer München, Tal 33, 80331 München, angehören.

Außerdem ist Herr Markus Ludwig in der Republik Irland zugelassen und übt seine Tätigkeit als irischer Solicitor aus. Die Aufsichtsbehörde in Irland ist: The Law Society of Ireland, Blackhall Place, Dublin 7. Frau Laura Keogh ist in der Republik Irland als Barrister-at-Law zugelassen. Die Aufsichtsbehörde für Barristers in Irland ist: Die ehrenwerte Gesellschaft der King’s Inns, Henrietta St, Dublin 1.

BERUFSHAFTPFLICHTVERSICHERUNG

Eine Berufshaftpflichtversicherung besteht bei HDI-Gerling Firmen und Privatversichern. AG, Dürrenhofstr. 4-6, 90402 Nürnberg

Der geografische Geltungsbereich der Versicherung umfasst Tätigkeiten in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union. Sie erfüllt oder übertrifft die Anforderungen des § 51 der Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO).

Berufsrecht

Zu den einschlägigen berufsrechtlichen Regelungen für Rechtsanwälte in Deutschland zählen die Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO), die Berufsordnung, die Fachanwaltsordnung, das Anwaltsgebührengesetz (Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) und der Verhaltenskodex für europäische Rechtsanwälte. Sie finden sie unter www.brak.de in der Rubrik „Berufsrecht“.

  • Bundesrechtsanwaltsordnung – BRAO
  • Berufsordnung für Rechtsanwälte – BORA
  • Fachanwaltsordnung
  • RVG Rechtsanwaltsvergütungsgesetz
  • Berufsregeln der Rechtsanwälte der Europäischen Gemeinschaft – CCBE
  • Gesetzüber die Tätigkeit europäischer Rechtsanwälte in Deutschland – EuRAG) v. 9.3.2000 (BGBI I S.182

Die berufsrechtlichen Regelungen für irische Anwälte finden sich hauptsächlich in den Solicitor Acts, insbesondere den

  • Solicitors Acts 1954 samt der hierzu ergangenen Nachträge;
  • verschiedenen Statutory Instruments (Ausführungsregelungen) zu den Solicitors Acts;
  • den “Rules or principles of good conduct”, nachzulesen im “Guide to Professional Conduct of Solicitors in Ireland” (herausgegeben von der Law Society of Ireland);
  • dem Legal Services Regulation Act 2015 sowie den
  • Solicitors Accounts Regulations 2014.

Bitte beachten Sie: Alle Leistungen werden in der Regel vom Kanzleisitz in München erbracht (Erfüllungsort). Soweit nicht schriftlich etwas anderes vereinbart ist, gilt für das Mandatsverhältnis ausschließlich deutsches Recht (einschließlich deutsches Berufsrecht).

STARTSEITE DESIGN

Amanda Kronschnabl, Plasticity Design
www.plasticitydesign.com